SAT Anlagen

Einkabelsysteme eignen sich besonders in Wohnanlagen, bei denen aus Gründen des Mietrechtes oder des Denkmalschutzes nur eine gemeinsame Sat-Empfangsanlage in Frage kommt und wo eine bestehende Antennenverkabelung für den Sat-Empfang nachgerüstet werden soll.



  • Eine bei herkömmlichen Sat-Empfangsanlagen mit Satblock-Verteilung notwendige exklusive Koaxialleitung je angeschlossenem SAT-Receiver (Sternverteilung) entfällt.
  • Bei älteren Häusern ohne Sternverteilung entfällt eine Neuverkabelung, welche besonders bei Etagenwohnungen meist undurchführbar wäre.
  • Bei Einkabelsystemen gehen digitale Zusatzdienste, wie Internet per Sat, digitaler Mehrkanalton, EPG, MHP, SAT-Datendienste, usw. nicht verloren.
  • Die sonst im Sternnetz nötigen Umschaltsignale (14/18 Volt für Vertikal/Horizontal, 22 kHz für den Wechsel des Frequenzbandes und/oder des Satelliten entfallen.